ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN HAMBURG  

Orchideen in Hamburg

 

Hamburg wird häufig nicht zu Unrecht als »Grüne Elbmetropole« bezeichnet. Ganze 6 % der Landesfläche stehen unter Naturschutz. Hinzu kommen Landschaftsschutzgebiete (22 %), Wälder, Parks, Friedhöfe und Kleingartensiedlungen. Hier finden sich zahlreiche Orchideenbiotope, doch unterliegen gerade die nicht geschützten Flächen und Anlagen einer hohen Dynamik. Es versteht sich von selbst, dass in solch einem Ballungsraum Interessen von Wirtschaft und Stadtplanung gegenüber Interessen des Naturschutzes stehen. Umso erfreulicher ist es, dass die meisten Orchideenbestände in Hamburg bzw. deren Wuchsorte Teil unter Schutz gestellter Landesfläche sind. Dieser Umstand darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein großer Teil der Orchideen in Hamburg als gefährdet bis vom Aussterben bedroht gelten.

Die im Folgenden gelisteten Orchideenarten sind auf Hamburger Gebiet nachgewiesen worden. Einige Populationen weisen zudem unterschiedliche Grade an Hybridisierung auf, es handelt sich also nicht mehr um Reinbestände. Eine genaue Untersuchung der Bastardsippen steht noch aus.

Dactylorhiza fuchsii (Druce) Soó
Fuchs’ Fingerwurz

Dactylorhiza incarnata (L.) Soó
Fleischfarbene Fingerwurz

Dactylorhiza maculata (L.) Soó
Gefleckte Fingerwurz

Dactylorhiza majalis (Rchb.) P. F. Hunt & Summerh.
Breitblättrige Fingerwurz

Dactylorhiza praetermissa (Druce) Soó
(Dactylorhiza praetermissa var. praetermissa)
Übersehene Fingerwurz

Dactylorhiza praetermissa var. junialis (Verm.) Senghas
Übersehene Fingerwurz, Gefleckte Varietät

Dactylorhiza sphagnicola (Höppner) Soó
Torfmoos-Fingerwurz

Epipactis helleborine (L.) Crantz
Breitblättrige Stendelwurz

Epipactis palustris (L.) Crantz
Sumpf-Stendelwurz

Gymnadenia conopsea var. densiflora (Wahlenb.) Lindl.
Mücken-Händelwurz, Dichtblütige Varietät
Anmerkung: nachweislich angesalbt

Listera ovata (L.) R. Br.
Großes Zweiblatt

Orchis morio L.
Kleines Knabenkraut
Anmerkung: nachweislich angesalbt

Platanthera chlorantha (Custer) Rchb.
Grünliche Waldhyazinthe

Aktualisiert: 2007-01-25 3:26 CET